Frankfurter Kranz

Hier das beste  Frankfurter Kranz (Darmstädter Herz) Rezept zum Nachbacken!

Zutaten:

Für den Boden:

80 g Butter geschmolzen
200 g Mehl
100 g Speisestärke
6 Bio-Eier
1 Prise Salz
4 EL Wasser
220 g Zucker
Schalenabrieb einer Zitrone

Buttercreme:
1 Vanilleschote
500 ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
50 g Zucker
150 g zimmerwarme Butter

ca. 3-4 EL rote Konfitüre nach Geschmack (gut ist Preiselbeeremarmelade der Johanisbeergelee)

Anleitung

Boden:

  • Zuerst Mehl, Backpulver und Stärke mischen
  • Butter in einem kleine Topf schmelzen und erkalten lassen
  • Ganze Eier, Zucker, 1 Prise Salz und 4 EL Wasser in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät) ca. 8-10  Minuten cremig aufschlagen, bis sie einen guten Stand hat
  • Mehlmischung in 2 Portionen auf die Ei-Zucker-Mischung sieben und mit dem Schneebesen locker unterheben.
  • Flüssige Butter am Rand zugießen und locker unterheben.
  • Eine Bisquite-Herz-Form am Boden mit Backpapier belegen oder einspannen. NICHT FETTEN, vor allem den Rand nicht. Wenn mit einer Frankfurter-Kranz-Form, Ø 26 cm gebacken wird, diese mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Teig einfüllen und im 170°C vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten mit Ober-/Unterhitze für 35-40 Minuten lang backen. Kurz in der Form abkühlen lassen und danach auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Buttercreme

Für die Buttercreme zuerst einen Pudding nach Anleitung kochen. Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Die Puddingpulver mit 6 El kalte Milch glatt rühren. Restliche Milch, Zucker, Vanilleschote und -mark aufkochen. Puddingpulvermischung in die heiße Milch einrühren und
 1 Minute unter Rühren kochen. Pudding sofort in eine Schüssel geben und mit Klarsichtfolie direkt auf der Oberfläche abdecken und erkalten lassen.

Zimmerwarme !!! Butter (hier 300g) mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten aufschlagen, bis sie weiß ist. Zimmerwarmer !!! Vanillepudding esslöffelweise unterschlagen. Nur wenn beide gleiche Temperatur haben, gerinnt die Buttercreme nicht.

Selbst gemachter Krokant :

Für den Krokant Mandelblättchen in eine Pfanne geben und ca. 4 Minuten leicht braun rösten. 100 – 150 g Zucker in einer Pfanne  schmelzen und karamellisieren lassen (dabei erst rühren, wenn der Zucker flüssig ist). Temperatur ausschalten, Mandeln einrühren und sofort aus der Pfanne auf ein Stück Backpapier geben. Vorsichtig mit einem zweiten Stück Backpapier belegen und mit dem Rollholz dünn ausrollen. Krokant abkühlen lassen.

Für die Füllung rote Marmelade (Johannisbeergelee oder Preiselbeerkonfitüre) glatt rühren.

Verzierung:

Den ausgekühlten Boden auf eine Kuchenplatte setzen mit einem langen Messer waagerecht in 
3 gleich dicke Böden schneiden. Den unteren Boden auf die Platte setzen und 2 EL Preiselbeerkonfitüre darauf glatt streichen. 5 EL Buttercreme auf der Konfitüre verteilen und vorsichtig glatt streichen. Den mittleren Boden darauflegen und  wiederum mit 2 EL Konfitüre bestreichen, darauf gleichmäßig 4 El Buttercreme verstreichen. Deckel daraufsetzen und rundum mit der restlichen Buttercreme dünn einstreichen. Krokant nach belieben fein hacken und den Kranz damit bestreuen. Krokantstücke drüberstreuen und das Frankfurter Herzmindestens 2 Stunden kalt stellen. 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Weiterempfehlen
, ,
2 comments on “Frankfurter Kranz
  1. Uli, Du Gute!!!
    Vielen lieben Dank für Deine Lobhudelei 🙂
    ..und natürlich auch für Deinen leckeren Kuchen.
    Sag mir Bescheid, wann die nächste Torte bereit steht!
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.