Mein Mittagstisch für Bekannte und Unbekannte

Am Mittwoch und Mitte des Monats September habe ich mich getraut und  von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr lud ich, Hannas Tochter Jutta, zum vegetarischen Mittagstisch nach Malsburg ein.

Zwölf Gäste folgten meiner Einladung, für mehr war leider kein Platz, am ausgezogenen Holztisch. Zwei Marzeller musste ich daher absagen, vielleicht ein andermal. Die ersten Hungrigen kamen um 12.00 Uhr, besonders überraschte und freute mich der Besuch meiner Cousine aus Karlruhe, die pünktlich vor der Türe stand. Die letzten kamen um 13.30 Uhr von der Arbeit. Alle hatten Zeit und Appetit mitgebracht. Auf dem Tisch stand frisch gebackenes Fougasse, zwei Aufstriche und Malsburger Quellwasser mit Zitrone. Obwohl alle aus der nahen Umgebung kamen, kannten sie sich überraschenderweise kaum untereinander. Aber gemeinsames Essen verbindet und es wurde munter miteinander geplaudert und sich bekannt gemacht. Spätestens beim Dessert wurden die Plätze getauscht und nochmal interessiert beim Nachbarn nachgefragt. Michael und ich kamen neben dem Bedienen auch zum entspannten Essen in der lebhaften Großfamillie. Zum Abschluß gab es  Kaffee und ich pflückte dazu noch Trauben vor der Terrasse. Insgesamt ein sehr gelungener entspannter Nachmittag, wo alle gut gegessen und  sich unterhalten haben, wie mir mehrmals versichert wurde. Alle waren sich einig: Das gesellige Miteinander ist nachahmenswert.

Dann bin ich mal gespannt von wem  ich als nächstes zum Mitagstisch eingeladen werde? Am Anschluß an einige Impressionen vom gemeinsamen Essen, erfahrt ihr, auf vielfachen Wunsch, die Rezepte des dreigängigen Menüs:

Rezepte des dreigängigen vegetarischen Menüs

Fougasse: siehe Grundrezept im Blog von Uli

Brotaufstriche: Tomatenbutter: Butter, mit Tomatenpesto oder Ketchup und eingelegten kleingeschnittenen Tomaten, vermischen. Kräuterquark:Quark mit Schabziger Klee vermischen, mit Zitronensaft und Salz abschmecken, Schnittlauch darüber streuen.

Kürbissuppe: Hokkaido Kürbis mit Schale aber ohne Kerne und einer Handvoll roter Linsen (Bio Splittlinsen) in ausreichend Wasser weichkochen. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch verdünnen und mit Kurkuma, geriebenem Ingwer und Cayennepfeffer abschmecken.

Türkische Tarte oder Börek: die mache ich schon so seit ich vor 30 Jahren in der Türkei war. Einen gekauften frischen Blätterteig oder Filoteig oder Yuvkateig aufrollen, darauf folgenden Inhalt verteilen: Füllung: zwei Stangen Lauch putzen, fein schneiden mit 200g Schafskäse ( Feta), 2 Eßl griechischem Yoghurt vermengen und mit Kreuzkümmel und Cayennepfeffer abschmecken.

Die Füllung auf dem Teig verteilen, dann eine Teigrolle darüber legen. Mit Milch bestreichen und mit Sesamkörner und Sonnenblumenkerne dick besteuen. Bei 200 Grad 30-40 min braun backen.

Apfelcrumble: säuerliche Apfel mit Schale aber ohne Kerngehäuse fein schneiden und in die Auflaufform geben, je nach Saison einige Zwetschgen dazugeben, 1Eßl braunen Zucker und 1Eßl Zimt darüberstreuen und natürlich die Streusel: 100g Vollkorndinkelmehl und 100g Mandeln zu gleichen Teilen mischen, 1Eßl braunen Zucker dazu und mit ungefähr 50g Butter mit den Fingern zu einem krümeligen Teig zerreiben, über die Früchte geben und 30min bei 180 Grad knusprig backen.

Und wie schreibt meine Schwester Uli in unserem Brotbuch: Vergessen Sie alte Dogmen oder Fehlversuche und mischen Sie sich mit ihren eigenen Zutaten neu ein. Bleiben Sie dabei   lustvoll, stets kreativ und immer feurig, es lohnt sich!

Weiterempfehlen
, ,
3 comments on “Mein Mittagstisch für Bekannte und Unbekannte
    • Du bist immer herzlich eingeladen und vielleicht bist Du mal in der Nähe. Aber der Mittagstisch soll zum Nachmachen anregen. Also veranstalte selber einen und lade Fremde und Freunde dazu ein.

  1. Ich habe den Tag in deinem gemütlichen Haus so genossen:
    das essen war super, interessant deine Freunde und Bekannte kennenzulernen, die schöne Wanderung zu Wilma und dazu noch das schöne Wetter!
    Mal sehen wer als nächster die Idee aufgreift, vielleicht sogar ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.