Quark -/ Ölteig in Keksform

An Ostern mal in Gänseform!

Dieses Rezept ist ein einfacher Quark-/Ölteig, den ich im Sommer oft als schnelle Alternative zu einem Hefeteig für Blechkuchen verwende. 2-3 cm dünn ausgerollt mit Äpfeln, Apfelmus, Aprikosen oder Pflaumen belegt und mit Butterstreusel oben auf ist er ein schneller und leckerer Boden für Kuchen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte!

Hier mal eine schöne Kuchenalternative passend zur Osterzeit. Die Gänse Ausstechform stammt von Lidia, einer lieben Arbeitskollegin von mir, die diese Kekse ihren Kindern bereits im Kindergarten als Wegzehrung gebacken hat. Die Ausstechform ist ungefähr 10 cm hoch und die Keksportion wird so zu einer richtig stärkenden Zwischenmahlzeit.

Kekse aus Quark/Ölteig

Zutaten für ca. 20 Gänse

400g Dinkelmehl
2 gestrichene TL Backpulver
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
8 EL Öl
200g Magerquark
4 EL Milch

Rosinen für die Augen
Eigelb/Milchmasse zum Bestreichen

Zubereitung

  1. In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver gut vermengen, die restlichen Zutaten zum Mehl geben und alles gut vermischen.
  2. Den gut knetbaren und festen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ca 0,5 cm gleichmäßig dünn ausrollen, Gänse oder andere Formen ausstechen und behutsam auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben. Zu Anfang war dies gar nicht so einfach, denn die Gänse haben einen dünnen Hals der mit zunehmender Temperatur in der Küche immer weicher wird. Die ersten Gänse waren Enten, danach Schwäne. Aber mit der Zeit wurde ich immer geübter. Alternativ können auch Kreise, Ovale oder Rauten geschnitten werden.
  3. Gänse zwei mal mit Eigelb/Milchmasse  bestreichen und die Rosinen für die Augen gut eindrücken.
  4. Bei 175°C Umluft ca 15-20 Minuten backen.

 

Weiterempfehlen
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.