Schneeglöckchen

Ein Blumenglöckchen vom Boden hervor war früh gesprosset in lieblichem Flor …

D20_33~1
Ende Januar/Anfang Februar kann ich es kaum mehr erwarten, die ersten Schneeglöckchen im Garten hervorspitzen zu sehen. Sobald der Schnee zu tauen beginnt, lassen die zarten weißen Blütenglöckchen nicht mehr lange auf sich warten und die Vorfreude auf den Frühling kann beginnen! Besonders gerne wachsen und vermehren sich Schneeglöckchen an geschützten Plätzen unter Gehölzen, wo sich durch herabfallendes Laub eine Humusauflage bilden kann und sie sich nach der Blüte ungestört wieder in den Boden zurückziehen können. Schneeglöckchen sind also unbedingt etwas für alle Gärtner/innen, die sich lieber im Hintergrund halten und abwarten als ständig nach dem Rechten zu sehen (wenn das nicht lazy gardening ist …).

Blühende Schneeglöckchen durchbrechen eine Laubdecke. Galanthus nivalis
Schneeglöckchen duften auch! Wer das wahrnehmen möchte, muss sich allerdings schon auf die Knie begeben (was bei matschigem und nassem Boden kein reines Vergnügen ist). Das bei uns am häufigsten anzutreffende Schneeglöckchen ist Galanthus nivalis (daneben gibt es aber ungefähr 20 weitere Wildarten und – man höre und staune – wohl weit über 500 verschiedene Galanthus-Sorten). Übrigens soll es deshalb auch Menschen geben, die dem Schneeglöckchen richtiggehend verfallen sind und Leib und Leben aufs Spiel setzen, um an seltene Sorten zu gelangen (damit hört das lazy gardening aber wieder auf …). Man hat ihnen sogar einen Namen gegeben – die Galanthophilen (ja, wirklich!) und ihnen zu Ehren werden sogar Schneeglöckchentage und Schneeglöckchenfeste veranstaltet (z. B. die Nettetaler Schneeglöckchentage, die in diesem Jahr am 28. Februar und 01. März stattfinden).

Winterfloristik: Herz aus Schneeglöckchen und Buchs. Galanthus nivalis, BuxusEin Blumenglöckchen
vom Boden hervor
war früh gesprosset
in lieblichem Flor;
da kam ein Bienlein
und naschte fein: –
die müssen wohl beide
füreinander sein.

(J. W. von Goethe) Ein wunderschönes Buch zum Thema ist „Schneeglöckchen. Zauber in Weiß“ von Günter Waldorf (DVA, 2011). Leider ist es momentan vergriffen und über den Buchhandel nur in englischsprachiger Ausgabe erhältlich (Verlag: Frances Lincoln, 2012).

Text: Gastbloggerin Ulrike Schwab, Fotos:(c) J. Schneider

 

Weiterempfehlen
,