Einfacher Bohnensalat mit Dill

Bei Bohnensalat denke ich als Gartenbesitzerin oft erstmal nur an grüne Bohnen, aber hier möchte ich euch einen weißen Saubohnensalat vorstellen, der genial schmeckt und auch mit Dosenbohnen bei jedem Grillfest gern gesehen ist. Klar, Bohnensalat ist nichts Weltbewegendes und kann wie jeder andere Salat mit einer Vinegrette angemacht werden. Aber ganz reduziert nur mit Dill und Öl schmeckt er wirklich ungewöhnlich.

Bohnensalat mit DillKennen gelernt habe ich diesen veganen Salat beim diesjährigen Sommergrillen unserer Yogagruppe. Dort haben Dirk und Annette solch einen Bohnensalat aus großen Kidney Bohnen mitgebracht. Zuerst dachte ich: Bohnensalat aus der Dose? Im Sommer, wo es doch so viel Frisches gibt? Aber als ich ihn probierte war ich echt überrascht und begeistert. Obwohl ich Salate mit viel Säure und dabei ganz speziell Zitronensaft über alles liebe, hat mich dieses Rezept echt verblüfft. Leider hab ich das Original von Dirk nicht fotografieren können, so habe ich ein paar Tage später für euch den Salat nachgemacht. Bei mir im Keller fand ich anstatt Kidneybohnen getrocknete weiße Saubohnen, die ich dann über Nacht in Wasser eingeweicht und am nächsten Tag ca. 50 Minuten lang weichgekocht habe. Nach dem Abkühlen kam reichlich frischer Dill hinzu und vom besten Olivenöl, das ich finden konnte. Zum Schluss kommt noch verschwenderisch Paprikapulver, Salz, Pfeffer und etwas Chili in den Salat. Fertig!

Gut vermengen und etwas ziehen lassen dann ist das ein wirklich schmackhafter, guter Salat, der aus allen Dosenbohnen gemacht werden kann.

Bohnensalat mit Dill

Weiterempfehlen
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.