Jede Menge Eindrücke vom Norden unserer Reise

Ich am Blog schreiben.
Nach der ganzen Trockenheit, hatten wir wieder etwas Lust auf Grün. Unser nächster Stopp ist deshalb der Sequoia National Park.
Da wir auf die Ost Seite des Parks trafen, konnten wir nicht wie gewohnt mit dem Auto den National Park erkunden.
Wir entschieden uns also zu Fuß ein Stück reinzulaufen in den INYO National Forest.
Bis ganz über den Berg schafften wir es leider nicht, denn dass wäre eine mehrtägige Tour geworden.
Im Hintergrund liegt ein Bergsee. Der Grund weshalb auch Braun Bären in dieser Gegend ihr Zuhause haben. Gesehen haben wir leider keinen…
Ein kleiner Bach. Das Wasser war eisig kalt.
Weiter ging es mit dem Yosemite National Park.

Wir benutzten den Ost Eingang in den Yosemite Park. Der Tioga Pass ist in etwa 3000 Meter hoch. Die ganze Yosemite Landschaft ist ebenfalls nicht viel tiefer.

Wunderschöner Bergsee als Rastplatz gefunden. Sogar die Chipstüte ist von der Höhe ganz aufgeblasen. Zu Essen gab es zu den Chips eine selbstgemachte Guacamole und Hummus.
Wir haben uns dann zu Fuß auf den Weg gemacht die berühmten Yosemite Water Falls anzuschauen.
Mit 739 Metern ist er der 5t größte Wasserfall der Welt.
Doch niemand von uns hat gedacht, dass der Wasserfall schon in dieser Jahreszeit ausgetrocknet ist… Deshalb leider kein Bild…
Die Bäume sind einfach am beeindruckensten in dieser Landschaft, wie dieser Redwood.
Auch zu sehen sind viele „Mule Deers“, eine Hirsch Art.
Geschlafen haben wir auf einem kleinen Campingplatz außerhalb des Valleys, denn wer direkt dort schlafen möchte, sollte so früh wie möglichlich im Vorraus buchen.
An jedem Parkplatz, wie auch auf dem Campingplatz, steht ein Food Storage, in dem man all das Essen und stark riechende Dinge verstauen sollte, da die Bären schon mal ein Auto aufbrechen, wenn sie etwas für sie leckeres riechen.
Das Frühstück gab es dann im traumhaft gelegenen, historischen Hotel Ahwahnee direkt im Yosemite Valley. Die Komination aus Pinienholz und Granitsteinen gefällt mir sehr gut.
Das schon zig mal veröffentlichende Postkartenbild haben wir dann zu guter Letzt auch noch gefunden. Links im Hintergrund der „Half Dome“ Felsen, welcher eine Herausforderung zum Klettern ist.
Und damit ging unsere Reise weiter nach Sacramento. Wir sind dazu den Highway 49 gefahren, der wegen den Hochjahren der Goldsucher 1849 so benannt wurden. Die Straße geht durch gelbe Felder mit grünen Bäumen, vorbei an alten kleinen Goldsucher Orten und endet für uns in Sacramento, der Californischen Hauptstadt.

Es gibt hier zwei Staßen, insgesammt 100 Häuser, die im alten Western Style gebaut sind. Das sieht echt wie in einem dieser Western Filme aus!

Dort haben wir uns dann endlich mal passend für’s Auto einen Süßigkeiten Apfel gekauft.
Abends sind wir dann an den KOA Campingplatz in West Sacramento gefahren.
Am nächten Morgen ging es dann ab nach San Francisco!!!!
Durch die berühmten Unistadt Berkley und über die Bay Bridge.
Erst einmal durch ganz San Francisco zu einem Campingplatz im Süden auf der Pazifik Seite, Half Moon Bay (ist aber eigentlich Vollmond).
Abends konnte man wunderschön zum Strand laufen und den Sonnenuntergang anschauen.
Mich erinnert er sehr an die eisamen Strände von Portugal…
Sunset.
Nächter Tag in San Francisco, Fisherman’s Wharf, Pier 39.
Und am Ende des Piers lagen doch tatsächlich…
…ganz ganz viele Seelöwen!!!!!!!! Die kommen von selbst an den Pier, weil man sich so gut sonnen kann dort 😀 es waren wohl mal noch mehr, aber die Zahl hat abgenommen. Gesprächig sind die Tiere auch total, dass merkt man den den Zoos garnicht so doll.
Am Abend sind wir dann natürlich auf die Hauptattraktion: Die Golden Gate Bridge!
Wir sind dann weiter Richtung Norden und wegen eines Tipps eines Freundes in die Süße kleine Stadt Sausalito gegangen! Ein kleines Stück weiter fanden wir dann das Hausboot Village!
In der Nähe haben wir auch geschlafen.
Sososoo schön! Und jedes Haus individuel gestalten und gebaut und gepflegt. Da sieht man mal, dass man sich auch an Hausbooten verkünsteln kann!
Einige sind auch zur Ferienmiete da!
Abendessen gab’s dann direkt über dem Wasser. Im Hintergrund San Francisco!

Am nächten Tag sind wir dann in den Golden Gate Park gelaufen.
Leider hatte das „De Young“ Museum, im Bildhintergrund, (entworfen ebenfalls von Herzog & de Meuron) montags geschlossen.
Wir sind dann aber in das gegenüberliegende California Academy of Sciences, eine der ältesten wissenschaftlichen Sammlungen des Landes.
Am beeindruckensten waren die vielen Aquarien, welche 900 Tierarten umfassen. Das Bild zeigt ein pazifisches Korallenriff.
Auf dem Rückweg habe Ich dann für Jutta ein Community Garden entdeckt. Im Hintergrund sind die süßen kleinen Häuschen in Pastel Farbe zu erkennen.
Für mich machen die Häuschen San Francisco zu einer wunderschönen Stadt, da nicht nur ein oder zwei Straßen so gestaltet sind, sondern die ganze Stadt!!!! Wunderschön!
Nach den 2 Tagen war für mich dann klar: Da muss ich nochmal hin! Entweder in ein paar Woche oder ein paar Jahren. Oder beides.
Unsere Reise ging dann weiter Richtung San José, in das Zentrum des Silicon Valley, der IT Branche.
Am Morgen hat dann mein Papa geschrieben, dass wir dann gleich auf die große Apple Veranstaltung „Die Veröffentlichung des neuen IPhone 6“ in das Flint Center gehen können. Zufällig hatten wir echt nur 20 min davon entfernt übernachtet (Mountain View).
In die Verantstaltung rein kamen wir leider nicht (trotz Press Card nur für geladene Gäste…….) aber davor zu stehen und das Geschehen mit zu bekommen war auch schon ganz cool. Da es ja das größte Event von Apple ist, welches nur ein mal im Jahr stattfindet.
Den Tag haben wir dann noch im Tech Museum of Innovation verbracht, in dem viele neuste Technik auch zum ausprobieren da ist.
Soo und unsere Reise führt nun weiter über den berühmten Highway 1, der Küstenstraße Nordamerikas. Auf dem Bild ist der Pier von Santa Cruz zu sehen.

Weiterempfehlen
5 comments on “Jede Menge Eindrücke vom Norden unserer Reise
  1. Haha ja das ist echt cool 🙂
    Hmm….eig hab ichs echt geändert…statt dein konto einfach anonym…
    Ja das werde ich auch wohl machen….. Ganz viele grüße!!!!!!!!!

  2. hey, ich hab schon mein lieblingsbild das mit dem süßen Apfel vorm auto…..mit dem kommentieren geht es aber leider noch nicht einfacher. Ich muss mich mmer noch über Konto einwählen. Führe deine Reise weiter Kenia, wir kommen hier schon klar. Jutta dir ein guter Heimflug!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.