Wandern im Elbsandsteingebirge

Wandern im Elbsandsteingebirge

Basteibrücke

Wir waren mit Augustusreisen im Elbsandsteingebirge unterwegs. Diese Wanderreise hatte meine Schulfreundin Gundi ausgesucht. Der Clou bei der Reise war, dass unser Gepäck von Hotel zu Hotel transportiert wurde und die Unterkünfte vom Reiseveranstalter ausgesucht wurden. Wir waren also mit kleinem Rucksack unterwegs und konnten auch unsere Hunde auf die Tour mitnehmen. Wir wanderten auf den sandig weichen Wegen berühmter Maler, der berühmteste davon war Caspar David Friedrich und auch der einzige, den wir kannten. Der Weg wurde sogar 2007 zum schönsten Wanderweg in Deutschland gekürt. Wir kannten die Gegend in der Nähe von Dresden noch nicht und waren gespannt was uns erwartete. Die Wanderreise begann in dem lebhaften Kurort Bad Schandau in der stilvollen Albergo Toscana und endete nach 6 Wandertagen wieder dort. Mit den Hunden konnten wir nicht alle Steige gehen, aber vom Veranstalter wurden wir auf schöne Wege umgeleitet und an zu steilen Leitern und Treppen vorbeigeführt. Eine durch und durch gelungene Wanderreise, wir hatten auch Glück mit dem Wetter, denn es regnete nur am ersten Vormittag. Schaut selbst auf  unsere Reiseimpressionen und auf die Beschreibungen am Ende der Fotogalerie.

Unsere Reise “ Individuell Wandern auf dem Malerweg im Elbsandsteingebirge “ mit den Highlights von bizarren Felsengebilden,  wilden Schluchten und schönen Aussichten kann unter Wandern.de nochmal genau nachverfolgt werden. Wir verzichteten allerdings auf den Schlenker nach Tschechien, der oben in der Grafik eingezeichnet ist.

1. Tag

Individuelle Anreise nach Bad Schandau
Nutzen Sie den Nachmittag für einen kleinen Stadtbummel durch den beschaulichen Kurort.

2. Tag

Bad Schandau – Kurort Rathen
Genießen Sie nach dem ersten Anstieg Ihrer heutigen Etappe die atemberaubende Panoramasicht. Weiter geht es über die Brandstufen zum Balkon der Sächsischen Schweiz, dem Brand. Vorbei an der Burg Hohnstein und dem Amselsee gelangen Sie in den Kurort Rathen.
Details: ca. 6 Stunden | 17 km | + 580 m – 570 m.

3. Tag

Kurort Rathen – Königstein
Ihr Tag beginnt mit dem Aufstieg auf den Basteifelsen mit der bekannten Basteibrücke. Weiter geht es über den Höllengrund und den Wehlener Grund nach Stadt Wehlen. Über den Tafelberg Rauenstein wandern Sie zur Festung Königstein, der größten Festungsanlage Europas.
Details: ca. 5 bis 6 Stunden | 14 km | + 600 m – 480 m.

4. Tag

Königstein – Kurort Gohrisch
Auf bequemen Waldwegen laufen Sie der berühmten Felsnadel Barbarine entgegen. Es bietet sich eine kurze Rast zur Stärkung in der Pfaffenstein Baude an. Genießen Sie einen schönen Blick auf den bekannten Lilienstein. Über den Muselweg erreichen Sie bald den hübschen Kurort Gohrisch, der sich in ruhiger, waldreicher Lage befindet.
Details: ca. 4,5 Stunden | 11 km | + 400 m – 350 m.

5. Tag

Kurort Gohrisch – Krippen
Das Reich der Steine wird die Region um Gohrisch genannt. Nach einem gemütlichen Einlaufen über die Hochebene geht es zunächst auf den Gohrisch und anschließend auf den Papststein. Sie passieren die Kleinhennersdorfer Höhlen und gelangen kurz vor Krippen in das Liethener Tal mit der alten Mühle.
Details: ca. 4,5 Stunden | 10 km | + 300 m – 450 m.

6. Tag

Krippen – Bad Schandau
Heute wandern Sie zu den Schrammsteinen. Hier sind zum Teil steile Aufstiege und Metalltreppen zu überwinden. Sie gehen auf Waldwegen entlang des Malerwegs bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Mit der traditionsreichen Kirnitzschtalbahn fahren Sie zurück nach Bad Schandau.
Details: ca. 5,5 Stunden | 13 km | + 430 m – 340 m.

7. Tag Abreise oder Verlängerung

Reisecharakter: Mittelschwere Wandertouren auf guten Wanderwegen vorbei an Sandsteinformatierungen und durch Schluchten. Eine gute Grundkondition und Trittsicherheit ist erforderlich.

 

Mein Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

 

Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.