Buchteln

Eine schöne Mitbring-Kuchenalternative im Herbst!

Aus süßem Hefeteig mit geriebenem Apfel. Gefüllt werden die Buchteln mit selbstgemachter Erdbeerkonfitüre oder knallroten Hagebutten-Marmelade. Frische Pflaumen oder Marillen sind natürlich die Klassiker für die Füllung. Die Süße kann ganz individuell durch Reduktion des Zuckers oder der Fruchtmenge gesteuert werden. Zubereitungszeit inkl. Ruhephasen nicht länger als 2 Stunden, auch für ungeübte Hefeteigbäcker/Innen.

Kamut Buchteln Ulrike Schneider

Die gefüllten Hefekugeln könnt Ihr ganz nach Belieben in jeder nur erdenklichen, feuerfesten Form ausbacken. Ich persönlich backe die Buchteln gerne in Tassen, Emailbecher oder meine ersteigerte, kleine Email-Auflaufform. Im Bild oben habe ich 2 Kugeln in 300g Weck-Gläser ohne Deckel ausgebacken. Aber auch ein tiefes Käsekuchenblech sieht toll aus.

Wer Lust hat, kann uns auf https://www.facebook.com/HannasToechter.de gerne Fotos von eurem Kaffeetisch mit Buchteln zusenden.

DSC_4215-01 (Mittel)

Zutaten für ca. 12-14 Kugeln

500 g Helle Mehlmischung (hier Kamut Type 700 und Dinkel Type 630)
20 g Frischhefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
220-250 ml Milch (je nach Mehlherkunft)
80 g Butter, in kleine Stücke geschnitten
80 g Puderzucker
1 TL Salz
1 ganzes Ei
1 geraspelter Apfel (Mittelgroß)

Weiche Butter zum Bestreichen,
Puderzucker zum Bestreuen,
Marmelade, Marille oder Pflaume ohne Stein zum Füllen.
Backformen: Tassen, Becher, hohe Käsekuchenform, Email- oder Glasauflaufform

20151018_132041-01 (Mittel)

Zubereitung

Zubereitung

Hefe und Mehl vermengen, 220 ml Milch, Zucker, Apfel und das Ei  untermischen. Teig 5 Minuten vermengen und 10 Minuten in der Küchenmaschine auf Stufe 1 kneten. Nach 5 Minuten die Butterstückchen zugeben. Der Teig abdecken und im Backofen bei eingeschaltetem Licht (ca. 30°C)  zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.

Backformen gut ausbuttern. Teig mit etwas Mehl 2-3 cm ausrollen, je nach gewünschter Größe der Kugeln. In gleichgroße Vierecke teilen und jedes Teil in der Hand etwas auseinanderziehen und mit 1/2 TL Marmelade füllen oder eine ganze Pflaume einwickeln. Nur Mut, wie die Kugeln unten aussehen, ist später nicht mehr sichtbar.

Mit Naht nach unten in eine gebutterte Auflaufform ohne Berührung eng einsetzen. Mit Geschirrtuch abgedeckt mindestens eine halbe Stunde aufgehen lassen. Nun sollten sich die Kugeln gut berühren. Mit Butter bestreichen und bei 160°C 20 min goldgelb backen.

Warm serviert sind die Buchteln meine Erinnerung ans Neuhornbachhaus in Schoppernau, Vorarlberg. Gebi, sei hiermit aufs herzlichste gegrüßt.

 

Weiterempfehlen
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.